Frisbee

Spiel & Spaß mit Hund

Ein tolles Spiel ohne viel Aufwand. Eine schöne große Wiese und eine Hund gerechte Frisbeescheibe ist alles was man braucht.

Hilfsmittel:
– Eine für Hunde geeignete Frisbeescheibe

Voraussetzungen:
– Lauffreudigkeit, Wendigkeit

Der erste Schritt ist, dem Hund das Frisbee schmackhaft zu machen. Sie müssen dem Hund klar machen, dass es nicht schlimm ist in das Frisbee zu beißen. Dies könnte man durch Zieh- Und Zerrspiele erreichen. Falls Sie einen Partner dabei haben, können Sie sich auch das Frisbee hin und her werfen. Hauptsache der Hund findet die Scheibe interessant. Außerdem sollten Sie ein Kommando einführen wie zum Beispiel „nimms“ oder „Frisbee“, damit Sie später dem Hund signalisieren können wann er das Frisbee holen soll.

Ist der Hund dann schön auf die Scheibe eingestimmt, können Sie zum nächsten Schritt übergehen. Dabei rollen Sie die Scheibe – zusammen mit dem Kommando –senkrecht über den Boden. Wenn er es schafft das Frisbee zu fangen, wenn es noch rollt, wird er groß gelobt. Wenn er es nicht fängt wird die Übung einfach wiederholt.

Wenn der Hund verstanden hat was mit dem Frisbee anzufangen ist, wird das Fangen aus der Luft geübt bzw. zuerst mal nur aus der Hand genommen. Entfernen Sie sich ca. zwei Schritte von Ihrem Hund und heben das Frisbee auf Schnauzen-Höhe von Ihrem Hund. Auf das Kommando das sie bereits geübt haben, soll der Hund nun die Frisbeescheibe aus Ihrer Hand nehmen. Wenn dies gelingt können Sie sich immer weiter weg von Ihrem Hund entfernen und das Frisbee immer höher halten, bis der Hund springen muss.

Werfen Sie das Frisbee mit einer leichten Drehbewegung in die Luft, sodass der Hund sie frei aus der Luft fängt. Versuchen sie möglichst das Frisbee an der gleichen Stelle in die Luft zu werfen an der Sie das Frisbee zuvor gehalten haben. Gelingt dies, dann vergrößern Sie wieder den Abstand und werfen das Frisbee ruhig ein wenig mehr in die Luft.

Sollten alle Schritte gut klappen, könne Sie nun anfangen das Frisbee weg von sich zu werfen und den Hund das Frisbee selbstständig aus der Luft fangen lassen.

ANMERKUNG:
Grundsätzlich ist diese Art des Spiels mit dem Hund für jeden gesunden Hund geeignet. Allerdings sollten Sie beachten, dass das Frisbee bruchsicher und leicht biegbar ist. Es gibt speziell für den Hund Frisbeescheiben zu kaufen. Außerdem sollte auf ein geeignetes Gelände mit weichem Boden, möglichst ohne Löcher geachtet werden. Um Kochen und Gelenke zu schonen, sollte Ihr Hund unter 18 Monaten keine hohen Sprünge absolvieren.