Hundedecke – Definition und Einsatzmöglichkeiten

Doctor Bark Produkte

Die sogenannte Hundedecke ist ein Allrounder.
Eine Hundedecke ist nicht dicker als eine normale Bettdecke, dient als Liegeunterlage und eher weniger als eine Zudecke für den Hund.

Ein Allrounder findet überall seinen Einsatz.
Die Hundedecke wird gerne daheim genutzt, oftmals auch auf das Sofa gelegt für gemeinsame Kuschel- und Fernsehstunden mit Hund.
Der Jäger nutzt die Hundedecke auch gerne am Fuße seines Hochsitz. Hier wartet der Hund, bis sein Herrchen vom Hochsitz kommt, hoffentlich um einer Fährte nachzugehen.
Ebenso wird eine Hundedecke gerne mit ins Lokal genommen oder auf Reisen. Somit hat der Hund immer ein Stück Heimat mit dabei.

Die meisten Hundedecken bestehen aus 100% Polyester, welches nur sehr schlecht waschbar ist und immer nur bei geringen Temperaturen.
Doch eine Hundedecke ist der Lebensraum für unzählige Keime und Parasiten.
Besonders wenn die Hundedecke mit ins Ausland genommen wird, sollte diese vor und nach der Reise bei 95 Grad C gewaschen werden.
Somit werden alle Keime und Parasiten abgetötet.
Durch eine Wäsche bei 95 Grad C nehmen Sie keine ungebetenen Gäste mit ins Ausland, Mitbringsel werden Sie bei 95 Grad C wieder los.

Mehr Informationen über Krankheiten durch Keime und Parasiten