Turnspaß für jeden Hund: Hürdenlauf

Spiel & Spaß mit Hund

Der Hürdenlauf ist ein super Spiel das ganz individuell gespielt werden kann. Und nicht nur das! Man kann es sowohl draußen im Garten und unterwegs als auch im Wohnzimmer super umsetzen.

Hilfsmittel: zusammen gerollte Decken, Leine, Stühle, sonstige Gegenstände zum drüber springen.

Erst einmal sollten Sie sich zwei bis drei Hürden überlegen und diese aufbauen. Egal, ob zusammen gerollte Decken oder eine Leine die Sie zwischen zwei Stühlen zu einem Hindernis befestigen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wenn die Hürden aufgebaut sind, machen Sie Ihren Hund mit einem Leckerli oder einem sehr beliebten Spielzeug aufmerksam. Führen Sie ihn Schritt für Schritt an das erste Hindernis heran und lassen ihn langsam darüber steigen. Wenn der Hund vertrauter dem Hindernis gegenüber geworden ist, können Sie das Ganze beschleunigen und ihn mit etwas Anlauf springen lassen. Genauso tasten Sie sich an das zweite bzw. dritte Hindernis ran. Wenn alle drei Hindernisse problemlos gemeistert werden, können Sie die Hürden hintereinander aufbauen, sodass der Hund eine nach der anderen überwinden muss. Gehen Sie hierbei immer seitlich mit einem Leckerli an den Hürden voran und belohnen Ihren Liebling, wenn er alles richtig gemacht hat.

Nach einigen Versuchen lässt sich zum Beispiel das Hindernis mit der Leine super erschweren, indem man die Leine weiter hoch spannt und der Hund höher springen muss.

Tipp:

  • belohnen Sie Ihren Vierbeiner am Anfang nach jeder Hürde und dann nach jedem gemeisterten Durchgang.
  • Beim Gassigehen im Freien sind umgefallene Baumstämme super zum Üben